Schlaflied

Schlaf mein Kind, schlaf ein heut‘ Nacht.
Der Tag ist längst vorbei.
Schlaf mein Kind, ich halte Wacht
und schlag alle Monster zu Brei!

Morgen kommt ein neuer Tag,
dann stehst du wieder auf.
Dann machen wir Erdbeerquark
mit Streuseln obendrauf!

Doch jetzt träumst du erstmal von ’nem Sandschloss
und von Sonne, Strand und Meer.
Darüber fliegst du mit ’nem weißen Zauberross,
das gibst du dann nicht mehr her!

Melodie: K. Nieder
Text und Gesang: H. Nieder

2 Gedanken zu „Schlaflied

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.